• Geschickter Einsatz von Flyern als Werbemittel
  • Tipps für die Gestaltung aufmerksamkeitsstarker Werbung

Berlin, 31. Mai 2013 – Trotz des rasant steigenden Einsatzes von Online-Werbung sind Flyer in Papierform immer noch ein beliebtes und Erfolg versprechendes Werbemittel. Der Dienstleister für zielgruppengenaue Werbeplatzvermarktung paketwerbung.de (www.paketwerbung.de) gibt Unternehmen wertvolle Tipps zur werbewirksamen Erstellung von Flyern als Werbebeilagen in Paketen.

Perfekte Abstimmung von Werbe- und Versandpartnern
Die seit 2012 von Damian Leich und Robert R. Bukvić angebotene Dienstleistung paketwerbung.de hat sich bereits ein Jahr nach seiner Gründung einen Namen in der Werbebranche gemacht. Das Konzept: Paketbeilagen als Werbemittel zielgruppengenau versenden. Flyer erreichen die gewünschte Zielgruppe der Werbepartner, während die Versandpartner von zusätzlichen Einnahmen profitieren – eine Win-win-Situation für beide. „Das Marktpotenzial von Paketwerbung ist enorm“, bestätigt Damian Leich. „Dank unseres firmeneigenen Trackingtools erhalten sowohl Werbekunden als auch Versandhändler nützliche Aufschlüsse über ihre primäre Zielgruppe und können ihre Produktwerbung so noch gezielter platzieren“.

Erfolg durch ansprechendes Design und originelle Inhalte
Um die Aufmerksamkeit der Zielgruppe zu erregen, ist ein ansprechendes Design des Werbemittels unabdingbar. Die richtige Platzierung der Überschrift, Schriftgröße, Textlänge und die Verwendung von Fotos tragen als wichtige Faktoren dazu bei, dass der Flyer vom Kunden gelesen wird, und nicht sofort im Papierkorb landet. Ein übersichtliches Layout nach dem Motto „Weniger ist mehr“ mit nicht mehr als drei Schriftgrößen und Farben dürften den Leser nicht überfordern. Warme Hintergrundtöne und aussagekräftige Bilder vermitteln ein positives Gefühl zum Produkt und lockern die Gestaltung auf. Bei Verwendung von Bildern sollte jedoch unbedingt auf die Urheberrechtsvorschriften geachtet werden. Ist die Kernbotschaft gut sichtbar platziert, erkennt der Leser die Intention des Flyers direkt. Der erklärende Text kann klein darunter stehen. Verkaufsfördernde Wörter wie „Angebot“, „gratis“, „beliebt“, o.ä. steigern das Interesse des Lesers.

Mit Qualität punkten: Hochwertiges Papier und makelloser Druck
Die Haptik des Flyers ist ebenfalls ein nicht zu unterschätzender Faktor. Fühlt sich der Flyer dünn und billig an, wirft dies automatisch ein schlechtes Licht auf das beworbene Produkt. Unscharfe Buchstaben und verwackelte Drucke lassen die Werbebeilage ebenfalls unprofessionell wirken. Qualitatives Papier ist ein absolutes Muss. Da zwei Millimeter Beschnitt bei den meisten Druckereien Standard sind, sollten die Ränder des Flyers entsprechend groß genug gewählt werden. Damit die Farben auf dem Papier wie gewünscht zur Geltung kommen, ist es wichtig den Farbraum CMYK und 300dpi als Auflösung für die Datei zu wählen.

Über paketwerbung.de: paketwerbung.de (www.paktwerbung.de) ist der Dienstleister für zielgruppengenaue Werbeplatzvermarktung. Paketbeilagen werden durch ein großes Netzwerk von Werbe- und Versandpartnern zum attraktiven, leistbaren Werbemittel; eine ausgefeilte Kampagnenplanung gewährleistet die Berücksichtigung vielfältiger Selektionskriterien. Kooperationen mit dem Online-Shop Provider xt:Commerce, Lieferdiensten und POS-Partnern garantieren eine große Streuung der Werbemittel. Weitere Informationen unter www.paktetwerbung.de